ZÖLIAKIE SYMPTOME


Klassische Symptome der Zölikaie sind Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfungen. Im Kleinkindalter kann sich eine Zöliakie zusätzlich durch Gewichtsabnahme, Gedeihstörungen, Blässe, Muskelschwäche und Appetitlosigkeit bemerkbar machen.

Im Schulalter kann es zu einem vorgewölbten Bauch kommen, sowie zu Kleinwuchs, Zahnschmelzdefekten und einem verspäteten Pubertätseintritt. Erwachsene haben zudem häufig mit allgemeinen Erschöpfungszuständen zu kämpfen und einem permanenten Krankheitsgefühl. Auch Hautveränderungen, Zyklusunregelmäßigkeiten, Osteoporose, Anämie, Vitaminmangel und Ödeme können auftreten.

 

Bei Verdacht auf Zöliakie werden bestimmte Blutuntersuchungen durchgeführt. Dabei werden in erster Linie die sogenannten Antitransglutaminase- Antikörper (Anti tTG) der Klasse IgA untersucht sowie die Gesamt-IGA-Konzentration im Serum. Ebenso aussagekräftig, aber weniger angewendet wird die Bestimmung der Anti-Endomysium- Antikörper (EMA).

 

Nach einem Positivbefund durch die Blutuntersuchungen folgt als nächster Schritt eine Dünndarmbiopsie. Bei diesem Verfahren wird eine kleine Gewebeprobe aus dem Dünndarm entnommen und unter dem Mikroskop ausgewertet. Stellt der Arzt dabei die charakteristischen Veränderungen fest, ist die Diagnose Zöliakie bestätigt.


71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen