GLUTENSENSITIVITÄT

Glutensensitivität ist eine Überempfindlichkeit gegenüber Gluten, die nicht allergisch bedingt ist.



Sie kann plötzlich und in jedem Alter auftreten. Eine Glutensensitivität äußert sich ähnlich wie die Zöliakie mit Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Hautausschlag. Es kann sich jedoch um eine vorübergehende Unverträglichkeit handeln, die sich nach einer glutenfreien Diät über einen Zeitraum von mindestens ein bis zwei Jahren wieder bessern kann.



Diagnose und Therapie


Um eine Glutensensitivität zu diagnostizieren müssen zunächst eine Zöliakie sowie eine Weizenallergie ausgeschlossen werden. Als Therapie gilt auch hier eine glutenfreie Ernährung. Liegt eine Glutensensitivität vor, bessern sich die Symptome oder verschwinden innerhalb von mehreren Tagen bis zu zwei Wochen. Die glutenfreie Ernährung sollte mindestens sechs Wochen durchgeführt werden. Im Anschluss kann langsam wieder auf die gewohnte glutenhaltige Ernährung umgestellt werden.


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen